Verkauf des Kamelhofs

Der Kamelhof ist an die Familie Sennert aus Ditzingen verkauft. Diese gestaltet seit Juli 2016 das Kamelhofgelände um und wird dieses zukünftig unter der Bezeichnung Freizeitpark Rotfelden betreiben. Die verbliebenen Kamele sowie deren Nachwuchs werden Bestandteil dieses Freizeitparks sein und stehen nunmehr unter der Verantwortung des neuen Besitzers.

Weitere Informationen können folgenden Presseartikeln entnommen werden:

Schwarzwälder Bote - Investor plant Millionenprojekt
Schwarzwälder Bote - Kein Halli Galli in Rotfelden



Das Buch zum Kamelhof

Wilhelm Breitling hat seine Erfahrungen und Erlebnisse mit den Kamelen auf dem Kamelhof in seinem Buch "Ein Leben mit Kamelen" zusammengefasst.

Das Buch wurde am 31. Juli 2016 im Kreis geladener Gäste vorgestellt und kann ab sofort versandkostenfrei über diese Website direkt bei Wilhelm Breitling oder im Buchhandel bestellt werden.

Wilhelm Breitling: Ein Leben mit Kamelen
Geschichten, Erfahrungen sowie Ratschläge für die Haltung
Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
Verlag MORIJA
ISBN: 978-3-945178-00-3
Preis: 24,90 €

Kamele sind ganz besondere Tiere: Selbstbewusst und gelassen und dem Menschen freundlich zugetan, wenn er sie entsprechend behandelt. Durch ihre Ruhe sind sie ideale Reit- und Therapietiere. Wilhelm Breitling ist von ihnen seit vier Jahrzehnten verzaubert. Er ist mit ihnen in Kontakt getreten, hat sie beobachtet, studiert, gepflegt, gezüchtet und will nun mit diesem umfassenden Band sein großes Kamelwissen allen Interessierten weitergeben. Darüber hinaus erzählt Wilhelm Breitling spannende Geschichten, die er bei der Umsetzung seiner Ideen daheim und auf Reisen in die Kamelländer erlebt hat.

Hier können Sie einen Blick ins Buch werfen.

Hier geht es zum Bestellformular.

Schwarzwälder Bote: Kamelhof-Züchter schreibt über sein Lebenswerk





Folgeverein des Kamelverein Fatamorgana

Im Frühjahr 2015 wurde ein Folgeverein für den am 31.12.2014 aufgelösten Kamelverein Fatamorgana, gegründet.

Notwendig wurde dies, weil sich der Zweck des alten Kamelvereines, seit der Brandkatastrophe auf dem Kamelhof in Rotfelden, nicht mehr verwirklichen ließ. Den Zweck in einer Satzung zu ändern hätte der Zustimmung aller Mitglieder bedurft, was in einem Verein mit so weit verstreuten Mitgliedern nicht machbar schien.

Der neue Verein trägt den Namen: "kamel.de". Somit sind Name und Domain im Internet identisch. Die Aufgaben im neuen Verein sind im Zweck neu formuliert und beinhalten die Förderung von Wissenschaft und Forschung als Hauptaufgabe. Verwirklicht wird dies insbesondere durch die Dokumentation der Erfahrungen in der Kamelhaltung auf dem Kamelhof, Ausarbeitung von Lehr- und Schaumaterial für Kindergärten und Schulen, Begleitung und Unterstützung von Praktika und wissenschaftlichen Arbeiten, zusammentragen von Ergebnissen der heilenden Wirkung der Kamelmilch. Die Ausarbeitung von Arbeitsmethoden bei der tiergestützten Therapie mit dem Kamel, gehört genauso dazu wie die Teilnahme und Mitwirkung an wissenschaftlichen Tagungen über das Kamel weltweit.

Der Vorstand setzt sich folgendermaßen zusammen:

1. Vorsitzender: Herbert Isdebski, Horb
2. Vorsitzende: Claudia Heinze, Calw
Kassiererin: Monja Raible, Rottenburg
Schriftführerin: Madlin Keck, Ebhausen


von links: Monja Raible, Herbert Isdebski, Claudia Heinze, Madlin Keck